Radio Regenbogen - Gesamt

bild2.jpg
RR_Deckblatt_2016_Mediadaten.jpg

Hier können Sie sich die aktuelle Preisliste als PDF downloaden

Rabatte

Werbetreibende erhalten, bei Ausstrahlungen innerhalb eines Kalenderjahres, auf den Bruttoeinschaltpreis folgende Rabatte:

 

Volumen-Rabatt:

1.500 Sekunden 3%

3.000 Sekunden 5%

5.500 Sekunden 7%

8.000 Sekunden 9%

10.500 Sekunden 11%

13.000 Sekunden 13%

15.500 Sekunden 15%


Einschaltpreise Radio Regenbogen–Gesamtbelegung Spotlängen-Index*

 

 

Spotlänge Spotlängen-Index
von bis  
1 15 107
16 24 103
25 34 100
35   97


Profitieren Sie vom neuen Spotlängenbonus
Studien belegen: Die Dauer eines Radiospots hat entscheidenden Einfluß auf die spontane Spoterinnerung. Je länger der Spot, desto höher die Wahrscheinlichkeit, überdurchschnittliche Recall-Werte zu erreichen. Die hohe Spoterinnerung wirkt sich wiederum positiv auf Kaufbereitschaft oder Markenbekanntheit aus.
Vor diesem Hintergrund haben wir ein neues Preismodell entwickelt, das die Preise für Spots in Abhängigkeit von ihrer  Länge berechnet (siehe Spotlängen-Index).* Mit dem Spotlängenbonus profitieren Sie doppelt: Längere, effektivere Spots werden günstiger: Für Spots ab einer Dauer von 35 Sekunden sinkt der Preis künftig automatisch um 3 Prozent.    

Wie ermitteln Sie den Bruttopreis Ihres Spots?
Die Basis für die Berechnung bildet die Basis-Preisliste für einen 30-Sekunden-Spot. Der 1-Sekunden-Basis-Preis hat in der Basis-Preisliste den Index 100.
Berechnungsbeispiel: Ein 20-Sekunden-Spot in der Zeitschiene 10-11 Uhr, Montag-Freitag, besitzt einen Spotlängen-Index von 103. Der 1-Sekunden-Preis nach der Basis-Preisliste beträgt in dieser Zeitschiene 23 €. Dieser Preis wird mit dem Spotlängen-Index 103 multipliziert, durch 100 dividiert. So erhalten Sie den 1-Sekunden-Preis für die Spotlänge von 20 Sekunden. Multiplizieren Sie diesen Preis anschließend mit der Spotlänge von 20 Sekunden, so ermitteln Sie den Bruttopreis für einen 20-Sekunden-Spot (10-11 Uhr, Montag-Freitag). Dieser beträgt 473,80 Euro.


Berechnung des Spotpreises bei Tandemspots
Bei Tandem- und Tridemspots wird der Spotlängenindex durch die Länge des Hauptspots bestimmt.
Beispiel: Ein Tandemspot besteht aus einem 20-Sekunden-Hauptspot und einem 5-Sekunden-Reminder. Der Hauptspot liegt somit im Index 103 und der Reminder im Index 107. Da der Hauptspot eines Tandems den Spotlängenbonus bestimmt, wird auch der Reminder mit Index 103 berechnet.

 

Belegungsmöglichkeiten:












© 2006 RadioCom S.W. GmbH - Alle Rechte vorbehalten.
site design by: 3w büro stuttgart

 

Alle Logos unterliegen dem Markenschutz. Kopieren einzelner Inhalter oder Verwendung der Logos
dieser Webseite ist ohne Genehmigung von der RadioCom S.W. GmbH nicht gestattet. E-Mail